Entgiftung / Ausleitung

Seit ca. 150 Jahren wird ein gestörtes Geschehen innerhalb einer Körperzelle als Ursache für das Krankheitsgeschehen angesehen.

Das heißt, dass Krankheiten dadurch entstehen, dass die Körpersäfte nicht im richtigen Mischungsverhältnis vorliegen. Aufgabe des Arztes war, für eine richtige Mischung zu sorgen.

Prof. Alfred Pischinger ist es zu verdanken, dass auch die Ganzheitsmedizin im 20. Jahrhundert ein wissenschaftliches Fundament bekam. Für ihn stand fest, dass die Zelle nicht isoliert vom Milieu um sie herum betrachtet werden darf. Er sah die Organzelle und den Raum, der diese Organzelle umgibt, als Einheit an.

Für ihn stand fest, dass die Zelle nicht isoliert vom Milieu um sie herum betrachtet werden darf. Er sah die Organzelle und den Raum, der diese Organzelle umgibt, als Einheit an.

Dieser Raum, das Interstitium oder Zwischenzellgewebe wird auch als extrazelluläre Matrix bezeichnet. Oft spricht man heute vom Pischinger Raum. Aus ganzheitlicher Sicht ist dieser so genannte Pischinger Raum der eigentliche Entstehungsort vieler Erkrankungen. Ist hier die "gute Mischung" nicht mehr gegeben muss sie durch ausleitende Verfahren weider hergestellt werden. Die kann über die Haut, den Darm, leber und Galle, die Nieren und das lymphsystem geschehen.

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.